english | deutsch
Login

Konferenz-

beiträge

 

 

10th International Conference on Multiphase Flow

 

Thomas Schmid plant folgenden Vortrag "Flow of Highly Networked Cellulose Fibers Near a Slot in a Mini-Channel" auf der ICMF Conference vom 19. bis 24. Mai in Rio de Janeiro, Brasilien

 

 

TAPPI PaperCon 2019

 

Daniel Mandlez präsentiert "Primary fines and their positive influence on specific refining energy with regard to strength development for softwood kraft pulp" auf der PaperCon 2019 vom 5. bis 8. Mai in Indianapolis, USA

Die Industriepartner aus der Zellstoff- und Papierindustrie verarbeiteten schon jetzt in umfangreichen Mengen Holz: den nachwachsenden Rohstoff schlecht hin. Dafür braucht's viel Können und Wissen.

 

Ein Beispiel:

Niemand will sich mit einem Zementsack die Nase putzen. Deshalb kommen in Taschentüchern kürzere, weichere Zellstofffasern und in Zementsäcke kräftige, lange Zellstofffasern - alle aus Holz, nur der Produktionsprozess variiert.

 

Eben diese Variationsmöglichkeiten will Flippr² weiter entwickeln um unterschiedliche Faserqualitäten effizienter erzeugen zu können. Daneben wird in Flippr² dem zweiten wichtigen Bestandteil von Holz - Lignin - viel Aufmerksamkeit geschenkt.
Lignin ist schon seit über 100 Jahren ein Thema für mal mehr, mal weniger intensive Forschungsaktivitäten. Neben einer effizienten Gewinnung und wertvollen Anwendung von Lignin beschäftigt sich Flippr² mit der Aufklärung von sogenannten Struktur-Eigenschaftsbeziehungen. Dafür ist viel analytische Arbeit erforderlich um die komplexe, variantenreiche Struktur von Lignin sichtbar zu machen.

 

Die Holz-Bioraffinerie:


Wesentliche wirtschaftliche Merkmale des Rohstoffs Holz sind:

  • die Lagerfähigkeit,
  • keine Konkurrenz zu Nahrungsmittelproduktion,
  • die CO2-Neutralität
  • generelle Verfügbarkeit in Mitteleuropa

Wesentliche technische Merkmale von Bestandteilen von Holz sind:

  • Wasserfestigkeit
  • hohe Chemikalienbeständigkeit
  • mechanische Belastbarkeit
  • chemische Reaktionsmöglichkeiten

Diese Eigenschaften machen den Rohstoff Holz in der Zellstoff- und Papierindustrie zum Rohstoff für Bioraffinerie-Prozesse. Derzeit wird Holz in der Zellstoff- und Papierindustrie mechanisch oder chemisch in die einzelnen Bestandteile getrennt. Dieser Trennungsprozess ist vielseitig änderbar um die späteren Produkte an ihren Einsatzzweck anzupassen.

 

Veranstaltungen

 

- Vom 25-28 Februar 2019 haben Studierende die Möglichkeit am BioEnergyTrain Student Camp 2019 teilzunehmen. Es findet unter dem Motto “Biorefineries and Biobased Industrial Products”  in Linz statt.

 

 

- Die alljährliche Paper & Biorefinery Conference am 5. und 6. Juni 2019 in Graz statt. Dieses Jahr steht sie unter dem Motto "Towards Circular Bioeconomy"

 

Hier finden Sie Informationen zum Call for papers  sowie zum Heinzel-Mondi-Sappi Award.

Links